Freitag, 22. November 2019
Notruf: 112

EON Mitte Marathon

E.ON Mitte Kassel Marathon
Schnellste Marathon-Staffel der freiwilligen Feuerwehren kommt aus Brakel


Am 10. Mai 2009 fand bereits zum dritten Mal der E.ON Mitte Kassel Marathon statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung mit ca. 8.500 Teilnehmern auf den Distanzen Halbmarathon und Marathon gab es eine gesonderte Wertung für Marathon Staffeln. Innerhalb einer Staffel wurden 4 Läufer eingesetzt, die jeweils ca. 10,5 km durch die Straßen Kassels liefen. Bei sonnigen Wetter und frühlingshaften Temperaturen standen 2 Staffeln aus der Stadt Brakel am Start. Eine Staffel wurde von der Stadtverwaltung gestellt, die zweite Staffel setzte sich aus aktiven Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Brakel zusammen. Entlang der Strecke sorgten unzählige Zuschauer und Musikgruppen für eine Stimmung, die jeden der Läufer zu Bestleistungen antrieb. So landete nach 42,195 km die Staffel der Stadtverwaltung mit einer Zeit von 3:35:15 Std. auf einem sehr guten 61. Platz. Für die Stadtverwaltung gingen die Läufer Bernd Bohnenberg, Elmar Cordes, Willi Düsenberg und Franz-Josef Sentler an den Start. Etwas schneller lief die Staffel der Freiwilligen Feuerwehr. Stefan Krawinkel, Anja Michel, Jörg Nolte und Ludger Sander bewältigten die Marathondistanz in 3:15:48 Std und belegten den 23. Gesamtplatz von über 220 gestarteten Staffeln. Innerhalb der Wertung für Freiwillige Feuerwehren waren die Brakeler Brandschützer schneller als alle anderen Feuerwehren und liefen auf Platz 1. Ludger Sander lief nicht nur als Mitglied der Feuerwehr Staffel, er stand auch als Einzelläufer am Start. Nach seiner Teilnahme am Hermannslauf Ende April und einer guten Leistung beim Kolping-Mai-Lauf nur 4 Tage vor dem Marathon, finishte er den Kasseler Marathon nach einer beeindruckenden Zeit von 3:24:17 Std. Dies bedeutete für Ludger Sander neue persönliche Bestzeit und Platz 19 in seiner Altersklasse M30.
Beide Brakeler Staffeln waren sich einig, dass der Marathon in Kassel eine gelungene Veranstaltung war, und eine erneute Teilnahme in 2010 eingeplant wird. (jno)

Drucken E-Mail