Mittwoch, 24. Juli 2019
Notruf: 112

Übung - Schwerer Verkehrsunfall in Bökendorf

In Bökendorf kam es an der Kreuzung Fulkstraße/Am Wüllenberg zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Pkw stieß mit einem holzbeladenen Schleppergespann zusammen. Einer der Holzstämme bohrte sich durch die Windschutzscheibe ins Innere des Autos. Zwei Personen im Fahrzeug wurden bei diesem Zusammenstoß eingeklemmt und mussten durch die Vornahme von hydraulischen Rettungsgeräten befreit werden. So stellte sich das Übungsszenario den Einsatzkräften der Löschgruppen Bellersen und Bökendorf beim Eintreffen am Übungsort dar. Einige Kameraden der Löschgruppe Bökendorf hatten die Übung vorbereitet und die benachbarte Löschgruppe Bellersen eingeladen, um die gemeinsame Abarbeitung solcher Einsätze zu trainieren. Unterstützt wurden die Wehrleute von drei Kameraden des Löschzug Brakel. Mit Ihrer langjährigen Erfahrung konnten sie wertvolle Tipps und Anregungen geben, um die Arbeitsabläufe weiter zu optimieren. Des Weiteren fördert es die Kameradschaft der Einheiten des Löschzuges 1. Ein herzlicher Dank galt auch dem Autohaus Totz in Brakel, welches auf Anfrage der Löschgruppe Bökendorf spontan einen Unfallwagen für die Übung zur Verfügung stellte.

Drucken E-Mail