Donnerstag, 18. April 2019
Notruf: 112

Fluthelfernadel für 26 Wehrkräfte der Stadt Brakel - Kathrin Böske erste Brandmeisterin in der Feuerwehr Brakel

Viele Gebiete rund um die Saale in Sachsen-Anhalt wurden im Juni 2013 beim Hochwasser überflutet. Menschen verloren ihr Hab und Gut. Doch wenn ein positiver Aspekt dieser Tragödie hervorgehoben werden kann, dann die Hilfsbereitschaft die vor Ort gelebt wurde.

Auch aus der Stadt Brakel wurde 26 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr im Land Sachsen-Anhalt eingesetzt, um gegen die Wassermassen zu kämpfen. Für ihren Einsatz wurden diese Helferinnen und Helfer am vergangenen Freitag, dem 25. September, mit der Fluthelfernadel des Landes Sachsen-Anhalt überreicht.

Kreisbrandmeister Rudolf Lüke ehrte Sven Amssoms, Alexander Balke, Jan Bastke, Katrin Böske, Mike Hellwig, Sören Krelaus, Christoph Kretzer, Philipp Kukuk, Andreas Kukuk, Jörg Nolte, Manuel Prohn, Jürgen Romund und Mark Timmermann vom Löschzug Brakel.

Darüber hinaus Patrick Frewer und Markus Wieners (beide Löschgruppe Auenhausen) sowie Thomas Groppe und Karsten Happe (beide Löschgruppe Beller), Johanna Lüke (Löschgruppe Bellersen), Simon Kleibrink und Christopher Pöppe (beide Löschgruppe Erkeln), Johannes Ritter und Martin Uhe (beide Löschgruppe Gehrden), Julian Büse, Sebastian Husemann und Manfred Ulrich (alle Löschgruppe Hembsen) sowie André Muhr (Löschgruppe Istrup).

Beim Abend der aktiven Feuerwehrkameradschaft in der Schlaun’schen Scheune in Rheder bedankte sich Stadtbrandmeister Sven Heinemann für den unermüdlichen Einsatz der Feuerwehrkameraden, denn die Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr kommen der Allgemeinheit zugute.

Er freute sich daher an diesem Abend über die zahlreichen Beförderungen und Ernennungen, aber natürlich standen auch Verabschiedungen auf dem Programm.

Verabschiedungen

Verabschiedet wurde Werner Kornhoff, der sich nach 30 Jahren als Löschgruppenführer in Rheder verabschiedet. Zudem Markus Korth (stellvertretender Löschgruppenführer Bellersen), Markus Wieners (Löschzugführer des Löschzuges 3), Dietmar Hoffmeister (stellvertretender Löschgruppenführer Rheder), Andreas Kukuk (Jugendfeuerwehrwart Brakel), Andreas Oesselke ( Atemgeräteschutzwart) sowie Werner Kornhoff (Löschgruppenführer Rheder).

Beförderungen – Böske schreibt Geschichte

Kathrin Böske konnte dagegen als erste Frau der Feuerwehr Brakel zur Brandmeisterin befördert werden. Auch Elmar Münkhoff und Sören Krelaus tagen nun den Rang des Brandmeisters. Jörg Nolte wurde Brandinspektor

Zum Unterbrandmeister wurden Manuel Prohn, Matthias Tegethoff, Steffen Zapf, Maximilian Kleibrink, Martin Bobbert und Fabian Maxwitat ernannt.

In der Löschgruppe Bellersen wurden Malte Benning und Niklas Seck zu stellvertretenden Löschgruppenführern bestellt.

In der Löschgruppe Bökendorf übernimmt Georg Ahlemeyer weiterhin die Funktion des stellvertretenden Löschgruppenführers. Im Löschzug 3 wurde Christoph Hoemann zum Zugführer ernannt, Stellvertreter ist Kevin Meding.

Jugendfeuerwehr

In der Jugendfeuerwehr übernimmt Mark Timmermann das Amt des Stadtjugendfeuerwehrwartes, Kathrin Böske das Amt der Jugendfeuerwehrwartin und Leiterin der Gruppe 2.

Sören Krelaus wird als Jugendfeuerwehrwart künftig die Gruppe 1 leiten.

Atemschutzwerkstatt

Als Atemschutzgerätewart fungiert künftig Jan Bastke.

Weiterhin freut sich die Feuerwehr Istrup über das neue Gruppenfahrzeug, den Schlüssel konnte Bürgermeister Hermann Temme an den Löschgruppenführer übergeben.

  • ff22
  • ff23
  • ff24
  • ff25

Drucken E-Mail