Löschzug I

Einsatzleitwagen 1

Funkrufname: Florian Brakel01-ELW1-1

Fahrgestell: Volkswagen T4 mit langem Radstand

Aufbau: eigen

Baujahr: 1996

Leistung: 78 PS

Gewicht: 2700 kg

Besonderheiten:

D-Netz-Mobiltelefon
LTE-Internetverbindung
Laptop mit Drucker/Fax/Kopierer
2,2 kVA Stromerzeuger
Gaswarngerät
div. Funkgeräte (analog/digital, Festeinbau, Mobil, EX-geschützt,…)
Türöffnungswerkzeug Zieh Fix
Material zur Lagedarstellung
AED Defibrilator
Notfallkoffer

Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF20

Funkrufname: Florian Brakel01-HLF20-1

Fahrgestell: MAN 14.264

Aufbau: GFT

Baujahr: 1999

Leistung: 260 PS

Gewicht: 15.000 kg

Wassermenge: 1800 Liter

Besonderheiten:

Rettungssatz (Fa. Weber):
– RSX200-107 / SP 49
– Rettungszylinder (Teleskopzylinder)
– Schwelleraufsätze
PKW-Stabilisierungssystem
Hebenkissensatz
elektro-Säbelsäge
50 kN Seilwinde
eingebauter 20 kVA Stromerzeuger
umfangreiches med. Material zur Patientenversorgung
Spineboard
Wärmeschutzbekleidung Form 3
Sprungretter – System Lorsbach
Wärmebildkamera
Smoke-Stop Rauchschutzvorhang
Rettungstasche mit PA

Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF20

Funkrufname: Florian Brakel 01-HLF20-2

Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4×4 BL

Aufbau: Schlingmann

Baujahr: 2016

Leistung: 290PS

Gewicht: 15500 kg

Wassermenge: 2400 Liter

Besonderheiten:

Manschaftskabine SMKplus
Rückfahrkamera
Pneumatischer Listmast (6x Xenon-Scheinwerfer)
Rettungssatz (Fa. Weber):
– RSX200-107 / SP 53 BS
– Rettungszylinder (RZ1 – RZ3)
– Schwelleraufsätze
PKW-Stabilisierungssystem
LKW-Rettungsplattform
Hydraulischer Handhebesatz (Fa. Weber)
Büffelwinden B10
Mehrzweckzug Z16
zusätzliches Rüstmaterial
Spineboard
Material zur med. Patientenbetreuung
Hygienewand
Einpersonenhaspel Verkehrsabsicherung
2x Multifunktionsleiter
LED-Heckabsicherung
LED-Umfeldbeleuchtung
4 Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum
elektrischer Hochleistungslüfter (Fa. Leader)
Fettbrandlöscher
CO2-Löscher
Teleskopleiter
Schnellangriff in Buchten (C-Schlauch 30m)
Einpersonenhaspel Schlauch

DLAK23 – Drehleiter 23/12 mit Rettungskorb

Funkrufname:  Florian Brakel 01-DLK23-1

Fahrgestell:  Mercedes Benz Atego 1530 F

Aufbau:  Rosenbauer L32 A-XS 3.0

Baujahr: 2019

Leistung: 299PS

Gewicht: 15500 kg

Besonderheiten (neben der Normbeladung):

– Twinpack Pressluftatmer für längere Einsatzmöglichkeiten unter Atemschutz
– Atemschutznotfalltasche
– Wärmebildkamera
– normale Korbtrage
– Schwerlast Korbtrage für adipöse Patienten
– Absperrmaterial zur Fahrzeug- und Einsatzstellenabsicherung
– zwei Gerätesätze Absturzsicherung
– Elektrokettensäge mit Schutzausrüstung für zwei Einsatzkräfte
– Schornsteinfegersatz
Beleuchtung:
– Stütztellerbeleuchtung an allen Stützen
– Aufstiegs Beleuchtung an allen Aufstiegen
– Umfeld Beleuchtung an den Geräteräumen
– eingelassene Podiumsbeleuchtung
– Flutlichtstrahler/ Skysteps zum Ausleuchten über dem Fahrzeug zum Erkennen von Stromleitungen oder Hindernisse oberhalb der Leiter
– LED Balken und schwenkbare Scheinwerfer an der Unterleiter,
– Positionsscheinwerfer an allen Korbecken
– LED Scheinwerfer mit Versorgung durch Stromgenerator

Tanklöschfahrzeug TLF3000

Funkrufname: Florian Brakel 01-TLF3000-1

Fahrgestell:Iveco 90-16

Aufbau: Schmitz

Baujahr: 1993

Leistung: 170 PS

Gewicht: 9200 kg

Wassermenge: 2400 Liter

Besonderheiten:

Hitzeschutzanzüge Form B (Ponchos)
tragbarer Schaum- Wasserwerfer
Kettensäge

Gerätewagen Logistik

Funkrufname: Florian Brakel 01-GW-1

Fahrgestell: Iveco 120 E 25

Aufbau: Fa. Saxas

Baujahr: 2006

Indienststellung: 2011

(Fahrzeug wurde gebraucht vom Landkreis Holminden übernommen)

Leistung: 240 PS

Gewicht: 12.000 kg

Besonderheiten:

(Beladung erfolgt nach Einsatzlage mit verschiedenen Rollcontainern)

Grundbeladung:
– Ergänzungsausrüstung technische Hilfeleistung
– Rohr- / Leckagedichtkissen
– Ölsperre für Gewässer

Grundausstattung für ABC-Einsätze:
– Erkundung
– Menschenrettung mit 4 Stk. CSA Form 3
– Dekontaminationsstufe 1

Löschgruppenfahrzeugfahrzeug LF8

Funkrufname: Florian Brakel 01-LF-1

Fahrgestell: Mercedes Benz, Unimog 1300 L

Aufbau: Metz

Baujahr: 1985

Leistung: 130 PS

Gewicht: 7490 kg

Besonderheiten:

Stromerzeuger
Motorsäge
Im Heck eingeschoben:
– Rettungssatz Fa. Weber
auf Wechselmodul oder
– Tragkraftspritze (TS8/8)

Das Fahrzeug wird vorrangig von der Jugendfeuerwehr und zu Ausbildungszwecken genutzt.

Schlauchwagen SW2000 (Bund)

Funkrufname: Kater Brakel 01-SW2000-1

Fahrgestell: Iveco 95 E 18

Aufbau: Lentner

Baujahr: 1996

Leistung: 130 PS

Gewicht: 9600 kg

Besonderheiten:

Tragkraftspritze (TS8/8)
1800m B-Schlauch in Buchten
(Verlegung während der Fahrt möglich)
div. Amaturen zur Wasserförderung über „Langewegestrecke“

Kommandowagen

Funkrufname: Florian Brakel 01-KdoW-1

Fahrgestell: Volkswagen

Aufbau: –

Baujahr: –

Leistung: –

Gewicht: –

Besonderheiten:

Mannschaftstransportfahrzeug MTF

Funkrufname: Florian Brakel 01-MTF-1

Fahrgestell: Opel Vivaro CDTi

Baujahr: 2008

Leistung: 115 PS

Gewicht: 2.900 kg

Besonderheiten:

Sondersignalanlage mit Durchsagemöglichkeit
Kommunikationseinrichtung für Abschnittsleitung
zusätzlich stehen noch zwei geräumiger Anhänger (offen, geschlossener Kasten) zur Verfügung